Ruderanlage Comtesse…. jetzt fast fertig

Ruderanlage Comtesse…. jetzt fast fertig

Die Patina von etwa 80 Jahren Hengsteysee kann ruhig von Zeit zu Zeit mal runter...
Die Patina von etwa 80 Jahren Hengsteysee kann ruhig von Zeit zu Zeit mal runter…

Wer ab und zu werkelt, kennt das; den größten Teil der geplanten Arbeitszeit verbringt man im Bauhaus, um Schrauben, Leim und passende Muttern zu kaufen – oder gleich neue Werkzeuge.

Der übliche Fall ist nämlich der: man hat beim vorletzten mal eine Flex gekauft, die zuverlässig dann abraucht, wenn man mal eben kurz etwas wegflexen will.

Das deshalb, weil das Teil nur 22,90 Euro gekostet hat und für eine Lebensdauer von etwa einer dreiviertel Stunde ausgelegt ist.

Kurz gesagt: Lars und ich wollten das Ruderblatt aus Alu ein wenig auf Glanz bringen. Bestandsaufnahme: Flex kaputt. Also ab in den Baumarkt und endlich eine ordentliche gekauft. Die kostet gleich das drei- bis vierfache einer Baudiscounthausmarke. Als wir zurück beim Ruderblatt sind, stellen wir fest, dass wir jetzt nur noch ein paar Minuten Zeit haben, das Ding auch zu gebrauchen, weil jeder von uns noch andere Termine hat. Aber ein neues Zeitfenster hat sich gefunden, der Schmodder ist jetzt abgeschrubbt. Der Zwischenstand der Sanierungsarbeiten: Es ist jetzt fast alles fertig. Das Ruderblatt und der Ruderkopf sind so weit bearbeitet, jezt müssen wir die Teile nur noch zusammenschrauben. Das wollen wir in ein paar Minuten erledigen, wenn wir uns zu Ostern am See treffen.

Vorher  muss Lars nur noch eben zum Baumarkt – neue Schrauben kaufen.

 

Die Kommentare sind geschloßen.