Saisonvorbereitung; Ruderkopf und Ostern…

Saisonvorbereitung; Ruderkopf und Ostern…

Ruderkopf1
Der Ruderkopf nach dem Verleimen eingespannt.

Das erste Treffen im Bootshaus fand in der Sauna statt. Bei aktuell 3 Grad Außentemperatur fanden wir es da gemütlicher – weil schneller zu heizen.

Die wichtigsten Dinge aus der Monatssitzung: Am Ostersamstag treffen wir uns am Bootshaus. Es gibt kein Osterfeuer, sondern ein oder zwei kleine Feuerkörbe – und: einen Grill. Wetter egal.

Wir wollen uns möglichst schon am frühen Nachmittag treffen; vielleicht lässt sich ja das ein oder andere Boot ins Wasser schubsen.
Das führt zu Thema Nummer zwei: Lars und ich sind in den letzten Wochen dabei, den Ruderkopf der Aquila zu sanieren. Das dauert ein bisschen, weil eben Trocknungszeiten zu beachten sind, und wir uns eigentlich nur amWochenende zum Arbeiten treffen können. Wir sind aber ziemlich sicher, dass die Steuereinheit im März am Start sein wird, und dann können wir die COMTESSE wieder segeln.

Bislang haben wir das olle Schätzchen auseinandergebaut, abgeschliffen, verleimt und geölt.

Ruderkopf2Geölt bedeutet: Anstelle von Lack haben wir eben Leinöl als Schutz genommen. Rita hatte sich dafür eingesetzt, die Sache mit dem Öl mal zu probieren. Das hat den Vorteil, dass man praktisch jederzeit nach Belieben mit einem Pinsel neues Öl auftragen kann – man muss die Stelle nicht unbedingt anschleifen. Allerdings muss man öfter ölen, als lackieren. Dafür kann das Ruder aber am Boote bleiben, wenn man eben nur einen Pinselstrich nachziehen will.

Außerdem haben wir die Edelmetallbeschläge ein wenig aufpoliert. Nun wollen wir noch die teilweise angerosteten Schrauben und Bolzen durch VA-Schrauben und Bolzen ersetzen; in einer der nächsten Wochen werden wir das Ruder dann zusammen bauen.

 

 

Comments are closed.