Browsed by
Monat: September 2014

Der Anfang vom Saisonende…

Der Anfang vom Saisonende…

Da war fast der komplette Sommer eine eher durchmischte und feuchte Angelegenheit – und als wir anfingen, das erste Boot für das Winterlager vorzubereiten, präsentierte sich das Wetter mehr als gut gelaunt. Freundliche 20 Grad mit milder Sonne und ein entspannter Samstag gaben eine Idee davon, wie ein goldener Herbst aussehen könnte.

Read More Read More

Hallo Segler,

Hallo Segler,

Bootshaus
Treffen am Bootshaus…

Es ist wieder so weit, die Segelzeit ist zu Ende und es bleibt  uns nur noch alles winterfest zu machen. Damit dies nicht bei Eis und Schnee geschehen muss, treffen sich am nächsten Samstag, 27.9. um 13.30./14 Uhr Ralf, Lars, Eva, Sabine, Rita und… um die Arbeit anzugehen. Wer noch Lust und Zeit hat ist herzlich eingeladen mitzumachen.

Törnberichte der Segler…

Törnberichte der Segler…

GBBild006 Gesegelt wird nicht nur am Hengsteysee. Einige unserer Segler machen interessante Törns auf der Ostsee oder auf dem Mittelmeer.

Die Faszination Segeln kann man am besten beim Schmökern in Törnberichten nachvollziehen.

Ich mache den Anfang mit einem Bericht über unseren Segelurlaub im Greifswalder Bodden in diesem Sommer.

Es wäre klasse, wenn einige von Euch mir auch noch einen Törnbericht mit Text und Bildern zukommen lassen. Bitte achtet bei den Fotos darauf, dass die abgebildeten Leute mit der Veröffentlichung einverstanden sind. –  —>Hier geht es also zum ersten Bericht.

Neuer Anlauf am Hengsteysee: Stadt sucht Konzept

Neuer Anlauf am Hengsteysee: Stadt sucht Konzept

Stadtverwaltung und Politik arbeiten an einem Konzept für Hengstey- und Harkortsee.

Es geht darum, Ideen zu sammeln, wie man das Seengebiet für die Naherholung besser gestalten kann.

HengsteyseeEin paar Ideen gibt es schon. So soll man besser mit dem Fahrrad vom Hengstey- zum Harkortsee kommen – und zwar auf der Hagener Seite. Die Planer stellen sich auch eine Liegewiese am Hengsteysee vor, dessen Ufer bis jetzt weitestgehend bewachsen sind. Die eigentliche aktuelle Nachricht ist aber, dass es jetzt ernst werden soll mit einem Konzept. Geld könnte vom Regionalverband Ruhr kommen – der will im Gegenzug zu einer Cargobeameransiedlung durchaus sein Portemonnaie öffnen. Der Verband hatte aber kritisiert, dass die Stadt noch gar nicht klar formuliert habe, was sie denn eigentlich an den Hagener Seen machen wolle. Ende des Monats wollen die Planer einen Ortstermin anberaumen, und Ende des Jahres soll ein Ideenpapier für den Rat fertig sein.

Sport machen – und Kranke fühlen sich dann besser

Sport machen – und Kranke fühlen sich dann besser

Ein Experte für Lungenkrankheiten rät Kranken, mehr Sport zu treiben.

Es geht darum, einem Teufelskreis zu entkommen, sagt Lungenfacharzt Prof. Dieter Köhler. Der funktioniert so: wer Asthma oder andere Gesundheitsprobleme hat, vermeidet häufig Anstrengungen. Das Ergebnis ist aber fatal, denn die allgemeine Kondition wird durch mangelnde Belastung schlechter. Die Beschwerden treten früher und häufiger auf.

Den ganzen Artikel zum Thema gibt es bei der „Welt-ONLINE“ – hier ist der Link dazu.