Browsed by
Monat: Juli 2014

Regatta in Haltern – auch für Leute mit wenig Regattakenntnis

Regatta in Haltern – auch für Leute mit wenig Regattakenntnis

Die „HALTERN-REGATTA“ für Jedermann

 

Lieber Segelfreund,
am 16. und 17.8.2014, findet der diesjährige SPARDA-BANK CUP 2014 auf dem Halterner Stausee statt.
Der Sparda-Bank Cup ist eine seit ca. 15 Jahren auf dem Halterner See stattfindende
„Jekami- Regatta (Jeder kann mitmachen Regatta)“,  bei der nur geringste Regattenkenntnisse vorhanden sein müssen.
Im letzten Jahr nahmen über 60 Schiffe, aus allen möglichen Klassen, an diesem tollem Segelevent teil.

Read More Read More

Terminkalender auf unserer Seite…

Terminkalender auf unserer Seite…

Ulrike hatte mich gefragt, ob ich einen Terminkalender einrichten kann. Habe ich gemacht. Hier beschreibe ich Euch, wie Ihr ihn findet, und wie Ihr Termine eintragen könnt.

Termine angucken kann jeder.

Termine eintragen kann jeder der als Benutzer eingetragen ist. Den Zugang bekommt Ihr von mir. Die Sache ist dann ziemlich einfach.

Die Termine findet Ihr im Menüpunkt „Anfang“ unter „Terminkalender“, und dann geht Ihr mit der Maus über die Eintragungen. Wenn der Mauspfeil an einem Tag einen Eintrag findet, wird in einem kleinen Kasten mehr dazu angezeigt.

Termine eintragen geht in vier Schritten…

Read More Read More

Arbeit am Gelände…

Arbeit am Gelände…

Am Samstag war ein wenig Arbeit am Gelände angesagt. Das Bild täuscht ein wenig.

Wer arbeitet, muss auch Pause machen...
Wer arbeitet, muss auch Pause machen…

Vor der Kaffee- und Weißbierpause wurden die Arbeiten am neuen Saunazaun weitergeführt. Der alte Zaun mit seinen Holzplanken ist ja im Frühsommer abgerissen worden. Michael hat dafür gesorgt, dass ein neuer Drahtzaun gebaut wird. Damit die Saunagruppe auch weiter sichtgeschützt im Innennhof sein kann, mussten (und müssen noch immer..) Kunststoffelemente in den Draht eingeflochten werden.

Das ist am Samstag passiert – es sind aber noch ein paar Teile übrig, die zugeschnitten und eingepasst werden müssen.

Die anderen haben derweil ein wenig Unkraut aus den Plattenfugen gekratzt und einmal mehr darüber philosophiert, was man tun muss, damit diese Arbeit nieeee wieder anfällt. Das Stichwort dazu heißt „Wurzelkratzbürste“ oder so ähnlich.

Read More Read More

Liebe Gruppenleiter, Verantwortliche im BS etc…

Liebe Gruppenleiter, Verantwortliche im BS etc…

…diese Seite ist so eingerichtet, dass jeder von Euch selbst Termine oder Berichtenswertes aus seiner Sportgruppe hier eintragen kann.

Das kann ein Foto sein, ein Bericht von einer erfolgreichen Teilnahme an einem Wettbewerb sein oder ein Termin – oder was immer Ihr für interessant haltet. Es ist auch nicht sehr kompliziert, das zu tun.

Was Ihr aber braucht, ist eine Benutzerkennung und ein Passwort. Die nötigen Daten für Euren Zugang kann ich Euch einrichten. Dazu nehmt Ihr einfach Kontakt mit mir auf – und zwar über das Kontaktformular.

Anschließend müssten wir uns für eine halbe Stunde zusammensetzen, damit ich Euch zeigen kann, wie es funktionert.

Gruß:

Ralf

 

Regionalverband Ruhr will Geld für schöneren Hengsteysee geben

Regionalverband Ruhr will Geld für schöneren Hengsteysee geben

 

Der Regionalverband Ruhr ist bereit, Geld rund um den Hengsteysee zu investieren.
Das hat die Chefin des RVR, Geiß-Netthöfel, an die SPD im Hagener Norden geschrieben.
Allerdings spielt die RVR-Chefin den Ball zurück nach Hagen; die Stadt müsse ihre Vorstellungen zu einem Konzept zumindest skizzieren, bevor man über Investitionen reden könne.
Das bedeutet kurz gesagt: Die Stadt soll sagen, was sie in einem Freizeitgebiet Hengsteysee eigentlich erreichen will.
Die Investitionsbereitschaft sei unabhängig davon, ob der Cargobeamer nun gebaut wird oder nicht.

(Quelle: 107.7 Radio Hagen)

 

Ruhrverband investiert 7,5 Mio am Hengsteysee

Ruhrverband investiert 7,5 Mio am Hengsteysee

Hengsteysee

Der Ruhrverband investiert am Hengsteysee. Dort sollen das Wasserkraftwerk und die Wehranlage instand gesetzt werden.

Rund 7,5 Millionen Euro will der Ruhrverband dafür ausgeben. Im Moment sind Taucher einer Spezialfirma damit beschäftigt, auf der gesamten Wehranlagenbreite von 120 Metern massive Stahlprofile im Fundament zu verankern. Das ist nötig, damit die Wehrverschlusskörper trocken gelegt und saniert werden können.

Auf der Internetseite des Ruhrverbandes gibt es noch ein paar Details zu den Bauarbeiten.

(Quelle: 107.7 Radio Hagen / Ruhrverband)