Browsed by
Autor: Ralf_Schaepe

Ostern ist Saisonanfang…

Ostern ist Saisonanfang…

OsternBSG…und die Saison fing dann doch lausig kühl an. Deswegen ja auch das Feuer. Ein paar vorbereitende Arbeiten sind schon erledigt, und üblicherweise wird spätestens zum Saisonanfang der Grill angeworfen und so getan, als sei es auf jeden Fall Frühling.
Nächste Woche wollen wir ein oder zwei Boote einsetzen, und nach jetzigem Stand der Dinge wird es in der Woche schrittweise wärmer, so dass wir am kommenden Samstag die erste Ausfahrt des Jahres machen könnte, wenn es denn dabei bleibt.

 

Neue Übungsleiterin bei der Bosselgruppe

Neue Übungsleiterin bei der Bosselgruppe

Die Bosselgruppe hat eine neue Übungsleiterin. Iris Hanke heißt sie, und neben etlichen Jahren Erfahrung bringt sie auch noch eine besondere Qualifikation mit. Iris ist Bundesschiedsrichterin, ist somit absolut regelfest, und sie hat Kontakte zu allen Bosslern in Deutschland.

Iris Hanke, zweite von links.Eine gute Gelegenheit, ein paar Worte mit Iris zu wechseln, ergibt sich sicher auf der Jahreshauptversammlung am 27. März. (Siehe Einladung hier).

Eine E-Mailadresse, die hier eingetragen werden kann, kommt demnächst auf die Bosselseite.

Neuer Segelkurs ab Mitte März

Neuer Segelkurs ab Mitte März

Korsar, Regatta Lohheider See
Jollensegler bei einem Regattamanöver.
Abhängig von der Nachfrage bietet die Segelgruppe des BS Hagen Segelkurse für den Sportbootführerschein Binnen unter Segeln und Motor an.
Wir wollen auf diese Weise Mitglieder für unseren Verein gewinnen, und ab Mitte März beginnt nun ein neuer Kurs.
Die Frage, wie man mit Behinderungen beim Segeln umgehen kann, und ob der Segelschein möglich ist, lässt sich am besten im direkten Gespräch klären. Unverzichtbar ist nach den geltenden gesetzlichen Regelungen rot-grün-Unterscheidungsvermögen und eine ausreichende Sehschärfe. Ansprechpartner und Ausbilder ist Ralf Schaepe, eine Mail genügt zur ersten Kontaktaufnahme und um weitere Fragen zu besprechen. Mail

.

Boot…

Boot…

boot
In der Einkaufstüte sind: Rettungswesten fürs Boot, ein Dieselschlauch mit Schüttelventil, ein Patentbootshaken und ein Patentgreifer, mit dem man zur Not auch minimalinvasive Operationen am offenen Herzen durchführen kann: Wir sind noch einmal ganz gut davon gekommen.
Die Boot in Düsseldorf lebt natürlich davon, dass es ein paar Leute gibt, die Boote kaufen. Sie lebt aber noch mehr davon, dass wintermüde Segler Frustkäufe tätigen, weil der Saisonanfang noch sooo weit hin ist.
Mit nicht ganz großer Besetzung waren wir im Januar in Düsseldorf, und es war sehr stressfrei und interessant. Ganz am Anfang haben wir den Östereicher Sedlacek Junior getroffen, der sein knapp 5m langes Regattawerkzeug präsentierte: zweckmäßig, saustabil (neuer Werkstoff: Vulkanfaser), und herzerfrischend konsequent ungemütlich. Nur was für Segler, klar. Und für Leute, die einen Melkschemel als Sitzgelegenheit zum Fernsehen schon dekadent finden.
Die restlichen Stunden haben wir uns Boote angesehen (was sonst…), und uns mal wieder in wunderschöne Holzboot verliebt. Vielleicht hat noch jemand Fotos davon, dann liefere ich die nach.
Historisches Filmschätzchen…

Historisches Filmschätzchen…

HengsteyseeFilm
Foto aus dem Film „In Germania bacino eletrico“. Um den Film zu sehen, Bild bitte anklicken.
…damals, im August 1931 ging das Freibad Hengstey mit seinen Schwimmbecken direkt in den See hinein. Ein Sprungturm, eine Rutsche – das Bad war ein beliebter Treffpunkt. Und jetzt lässt es sich auch gut belegen. Bei Youtube gibt es ein kleines Filmchen aus August 1931. Man sieht Kamerafahrten um den See und ein paar Aufnahmen aus dem Freibad. Frank von der DLRG hat mir die Aufnahme vor einiger Zeit zugeschickt.

Read More Read More

Aufi… die neue Saison steht bevor…

Aufi… die neue Saison steht bevor…

Hallo Segler,
spätestens wenn die Boot in Düsseldorf beendet ist, wird es Zeit, die „Boot Hengsteysee“ in Angriff zu nehmen.
Zur Vorbereitung auf die neue Saison gibt es das ein oder andere zu bereden, und das wollen wir am Samstag, den 7.2. tun – dann ist unsere erste Sitzung im neuen Jahr. Beginn ist um 15:00 Uhr am Bootshaus. (Wer zuerst da ist, macht bitte die Heizung an…)
Der Hengsteysee in alten Zeiten…

Der Hengsteysee in alten Zeiten…

Mit Hilfe der Familie Dörnbach, die das Personenschiff am Hengsteysee betreibt, kann ich Euch hier eine Anzahl historischer Fotos vom Hengsteysee präsentieren.
Zu finden im Menüpunkt „Segeln“ – oder einfach über diesen Link.

 

Boot in Düsseldorf

Boot in Düsseldorf

Boot 2012
Der Eingang zur Boot Düsseldorf
Die Boot in Düsseldorf ist für Segler soetwas wie der inoffizielle Saisonauftakt. 1700 Aussteller sind dort vertreten und haben im letzten Jahr 248 000 Besucher in die Messehallen gezogen.
Die weltgrößte Boots (und -Zubehör)ausstellung besuchen wir von der Segelgruppe traditionell jedes Jahr – meist an einem der Wochenenden.
17 Messehallen warten darauf, begutachtet zu werden, außerdem hat mittlerweile der ein oder anderen den ein oder anderen Bekannten, der dort selbst als Aussteller vertreten ist.
In diesem Jahr schält sich der 24.1. als der Tag heraus, an dem dann doch einige können – wer also Interesse hat, kann sich noch bei Ulrike oder mir melden, damit wir zusammen fahren können.
Die Details sprechen wir dann am Telefon ab.

 

Der Hengsteysee im Frühjahr

Der Hengsteysee im Frühjahr

Hengsteysee
Der Hengsteysee an einem schönen Tag – ohne Strömung.
Es ist ja noch kalt und ungemütlich, und die Boote kommen frühestens am 15. März ins Wasser.
Aber auch im März kann es noch Hochwasser geben, und deswegen gebe ich lieber noch einmal einen Hinweis auf die Regeln fürs Segeln und Kanu fahren bei Hochwasser.
Es gibt einen Punkt, an dem der Ruhrverband das Befahren des Hengsteysees grundsätzlich verbietet –  und das ist dann, wenn der Messpegel in Hattingen eine Höhe von 358 Zentimetern erreicht oder übersteigt.
Woher weiß man nun, wie hoch es am Pegel Hattingen ist? Dazu gibt es eine Seite im Internet, die ich hier verlinkt habe. Er führt zur Talsperrenleitzentrale.

Read More Read More